Zusatzqualifizierung für ErzieherInnen und pädagogische MitarbeiterInnen in Kitas „Sprache erleben – Sprache bilden“

Wie kommt das Kind zur Sprache? Und welche Möglichkeiten bieten sich im Kita-Alltag, um Kinder auf ihrem Weg in die Sprache hinein zu begleiten und zu unterstützen? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der Fortbildung.

Mit Videobeispielen, dialogischem Input und in Arbeitsgruppen begeben wir uns auf Entdeckungsreise in die Welt der Kinder-Sprache.

Diese Inhalte stehen im Mittelpunkt:
-Respektvolle Aufmerksamkeit als Grundhaltung in der Kommunikation.
-Leitlinien einer alltagsintegrierten sprachlichen Bildungsarbeit: Spracherwerb als ganzheitlichen Prozess wahrnehmen, sprachliche Bildung in bedeutungsvolles Handeln einbetten.
-Kindersprache entdecken: Besonderheiten des frühkindlichen Spracherwerbs: was ihnen auszeichnet und stimuliert; Erwerbsaufgaben, Spracherwerbsprozesse und Aneignungsstrategien aus entwicklungspsychologischer und linguistischer Perspektive.
-Kindersprache begleiten: Dialoge mit Kindern individuell, feinfühlig und sprachanregend gestalten; Videounterstützte Analyse und Reflexion der sprachlichen Bildungsarbeit im kollegialen Austausch.

Ablauf und Schwerpunkte, 4 Module à 0,5 Tage (4 Stunden)

Schwerpunkte Modul 1
-Gewaltfreie Kommunikation nach Dr. Marshall B. Rosenberg als Grundhaltung einer zugewandten, respektvollen Grundhaltung
-Sensibilisierung für und Anwendung der GFK

Schwerpunkte Modul 2
-Prinzipien einer alltagsintegrierten sprachlichen Bildung
-Etappen im Spracherwerb bei Kindern von 0 bis 6 Jahren

Schwerpunkte Modul 3
-Ausgewählte Sprachbereiche: Einblicke in Erwerbsprozesse und Aneignungsstrategien, z.B. im Bereich Wörter & ihre Bedeutungen
-Erprobung kleinerer Aktivitäten zur Verknüpfung von Sprache und Bildungsaktivitäten, z.B. mit dem Fotoapparat

Schwerpunkt Modul 4
-Strategien und Methoden einer authentischen und sprachanregenden Dialoggestaltung

Petra Best ist Autorin und Mitautorin mehrerer Fachbücher zum Thema Sprachbildung und Sprachfachberaterin für Kindertageseinrichtungen im Rahmen des Bundesprojektes "Sprach-Kita. Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist". Sie war als wissenschaftliche Referentin mitbeteiligt an Forschungsprojekten und der Entwicklung von Konzepten für eine alltagsintegrierte sprachliche Bildung und Förderung in Krippe und Kindergarten. Unter dem Dach der „Bundesoffensive ‚Frühe Chancen – Sprache & Integration'“ entstand mit ihrer Mitwirkung ein multimediales Handbuch für die Weiterbildung von Krippen-Teams im Themenfeld Sprache. Marion Lüer ist Leiterin eines Kindergartens. Sie arbeitet darüber hinaus als Fortbildnerin und Trainerin, u.a. für Gewaltfreie Kommunikation. Für diesen Kurs hat die vhs Förderungen des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds beantragt. 30 % bzw. 50 % Zuschuss sind möglich, wenn das Ministerium den Antrag bewilligt. Einzelheiten finden Sie auf Seite XY.

Beginn:Freitag, 22. März 2019
Ende:08. November 2019
Uhrzeit:Siehe Termine
Dauer:4 Termine
Leitung:Marion Lüer
(Kindergarten-Leiterin, Trainerin für "Gewaltfreie Kommunikation" nach Rosenberg)
und
Petra Best
(Kommunikationswissenschaftlerin, Kindheitsforscherin)
Nummer:1H50608
Ort:
Blaubeuren; Altes Postamt, Vortragsraum
Gebühr:
360,00 €
ESF-Förderung möglich € 252,00 bzw. €180,00
Dieser Kurs kann nicht online gebucht werden.
Bitte nehmen Sie unter 07333/ 92 52 0-22 Kontakt mit uns auf.

Weitere Kurse von Marion Lüer

KursBeginnKursnr.
Kinder wollen gehört werden
Sa 06.04.191H10796
Der Kurs ist beendet.
 
 
Fragen zu den einzelnen Veranstaltungen? Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an: 07333/ 92 52 0-22
entwickelt von cmx Konzepte
 und Webovations
cmxKonzepte© 
Sie erreichen uns:
Montag - Freitag 08.00-12.00 Uhr
Montag - Donnerstag 14.00-16.00 Uhr

Volkshochschule Laichingen-Blaubeuren-Schelklingen e.V.

Wissen und mehr