Weiterqualifizierung für Kinderpflegerinnen und pädagogisch-therapeutische Fachkräfte gemäß § 7 KiTaG

Der Fachkräftemangel in der institutionellen Kindertagesbetreuung hat dazu geführt in besonderen Fällen eine Ausnahmezulassung von anderen Personen als Fachkräfte gemäß § 7 Kindertagesbetreuungsgesetz (KiTaG) zuzulassen.

Dazu gehört auch die Berufsgruppe der Kinderpflegerinnen.
Folgende Voraussetzungen für eine Ausnahmezulassung sind zu beachten:
Es sind Vorbildung und zusätzlich Erfahrung von mehr als zwei Jahren vollzeitiger Beschäftigung unter Anleitung einer Fachkraft nach § 7 KiTaG nachzuweisen.
Eine Fortbildung von mindestens 60 Stunden bereitet auf die Tätigkeit als Gruppenleiterin vor.

Der Besuch dieser Weiterqualifizierung ist auch für pädagogisch-therapeutische Berufsgruppen geeignet, die die Anerkennung als Fachkraft nach §7 KiTaG anstreben. Die Inhalte orientieren sich am Themenkatalog des KVJS-Landesjugendamt und decken 10 Tage der 25 vorgeschriebenen Fortbildungstage ab.


Diese Weiterbildung umfasst 60 Stunden bzw. 10 Tage Fortbildung inhaltlich orientiert am Themenkatalog des KVJS - Landesjugendamt.

Die Inhalte der Weiterbildung:
-Der Orientierungsplan als Grundlage der Bildungsarbeit in der Kindertagesbetreuung
-Kommunikation: Kinder wollen gehört werden
-Die Zusammenarbeit im Team, planen, organisieren, kommunizieren
-Bildungs- und Lerngeschichten
-Vom Rhythmisieren des Alltags - Führungselemente
-Rechtliche Grundlagen: Grenzen und Freiheiten
-Gelingende Elternarbeit
-Sprachentwicklung/Entwicklungspsychologie

Beginn:Samstag, 12. Oktober 2019
Ende:11. Januar 2020
Uhrzeit:Siehe Termine
Dauer:11 Termine
Leitung:Martin Föhl-Pachot
(Dipl. Sozialpädagoge, Naturpädagoge)
und
Monika Ungers
(Erzieherin, psychoanalytische Gestalttherapeutin)
Nummer:1J50606
Ort:Blaubeuren, Karlstraße 28Anfahrt
Raum:
Blaubeuren; Altes Postamt, Seminarraum
Gebühr:
850,00 €
mit ESF-Förderung 595,00 € bzw. 425,00 €
Bitte mitbringen:
Mittagspause von ca. 12.00 - 13.00 Uhr.
Eine Förderung durch die Bildungsprämie ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Informationen hierzu sind auf der Webseite http://www.bildungspraemie.info
Desweiteren besteht die Fördermöglichkeit über den Europäischen Sozialfonds. Die Teilnehmergebühr verringert sich durch diese Förderung um 30% bzw. 50%. Nähere Informationen erhalten Sie auf Anfrage. Ausgenommen von der Förderung durch den ESF sind kommunal Angestellte. Einzelheiten finden Sie auf Seite XY.
Mindestteilnehmerzahl: 6

Infos und Anmeldung:
vhs Laichingen – Blaubeuren – Schelklingen e.V.
Petra Rösch-Both, Mail: p.roesch-both@vhs-lai.de
Tel. 07333/92520-13 (vormittags)
Belegung:
 
Dieser Kurs kann nicht mehr online gebucht werden. Bitte erfragen Sie unter 07333/ 92 52 0-0 ob eine Teilnahme noch möglich ist.

Weitere Kurse von Martin Föhl-Pachot

KursBeginnKursnr.
Grenzen und Freiheiten
Sa 19.10.191J50608
Zu 26% bis 50% belegt.

Weitere Kurse von Monika Ungers

KursBeginnKursnr.
Kunstfahrt in die Staatsgalerie Stuttgart mit Besuch des Weihnachtsmarkts: Tiepolo (1696-1770) - der beste Maler Venedigs
Sa 14.12.191J10005
Zu 26% bis 50% belegt.
Erfolgreiche Elterngespräche
Sa 30.11.191J50610
Zu 26% bis 50% belegt.
 
 
Rechtzeitige Anmeldung sichert Ihnen Ihren Kursplatz!
entwickelt von cmx Konzepte
 und Webovations
cmxKonzepte© 
Sie erreichen uns:
Montag - Freitag 08.00-12.00 Uhr
Montag - Donnerstag 14.00-16.00 Uhr

Volkshochschule Laichingen-Blaubeuren-Schelklingen e.V.

Wissen und mehr