Aktuelles - das gibt es in den nächsten Tagen

Nach großer Nachfrage gibt es jetzt eine zweite Auflage des Programmhefts. Wer ein Programmheft möchte, kann sich gerne im vhs-Büro melden.
Telefonisch Anmeldungen nimmt das vhs-Team unter Tel. 07333/925200 entgegen von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr, montags bis donnerstags von 14.00 bis 16.00 Uhr, jederzeit online unter www.vhs-lai.de.



Für Großeltern und ihre Familien:
Vortrag: Cool sein – voll im Trend
Die Gründer der „Großeltern-Akademie“ in Laichingen

Das ist für Großeltern längst nicht mehr alles: schenken, schlucken, schweigen. Die neue Großelterngeneration ist aktiv und unternehmungslustig. Jetzt sind Omas und Opas als Lebensgestalter, Zeitschenker und Weltentdecker mit ihren Enkeln gefragt. Cool sein – voll im Trend. Das Ehepaar Marianne und Reinhard Kopp hilft Großeltern, ihre eigenen Stärken zu entdecken und gibt praktische Tipps zur Unterstützung der Enkelgeneration. Ihre Impulse für eine gelingende Großelternschaft sollen stark machen für die Herausforderungen unserer Zeit in Familie und Gesellschaft. Sie sind selbst Großeltern und haben die „Großeltern-Akademie“ gegründet
Ihre Themen an diesem Abend:
Ohne uns läuft nix- wir werden gebraucht
Wenn Sie nur Geld zu vererben haben, sind Ihre Enkel arm dran
Was hat Großelternschaft mit Fußball zu tun?
Ist Ihr Glas halb voll oder halb leer?
Erziehung, das verminte Gelände

Reinhard Kopp hat sein Arbeitsleben als Pastor verbracht und war Seelsorger in einem Selbsthilfeverband. „Dort haben wir viel gesehen, gehört und gelernt“, sagt Marianne Kopp. Sie arbeitete als Journalistin. Jetzt sind beide Autoren, Selfpublisher und Blogger.

Donnerstag, 18. Oktober, 19.30 Uhr, Altes Rathaus Laichingen, Weite Straße 1, Bürgersaal
Eintritt  6,00 (inklusive Getränk)


Vortrag: Das Geheimnis der Gelassenheit

Romy Geller, LernCoach & Gedächtnistrainer stellt die 7 Regeln der Gelassenheit vor. Gelassenheit heißt Leichtigkeit und genau dieses macht das Leben lebenswert und unbeschwert.
Wie dem Stress mit Leichtigkeit begegnen? Wie Gelassenheit in den Familienalltag und in das Berufsleben integrieren?
In 60 bewegten Minuten gibt es praktikable Beispiele für einen gelasseneren Alltag.

Montag, 22. Oktober, 19.00 Uhr
Großes Haus Blaubeuren, Webergasse 5 (Eingang Rückseite), Täferstube
Eintritt € 12,00, vorherige Anmeldung erforderlich (im vhs-Büro unter Tel. 07333/92520-0 oder online www.vhs-lai.de, Kursnummer 1G10710).


Vortrag: Das Leben nach dem Tod - das Tor in die geistige Welt“

Dieser Vortrag möchte  eine Zusammenfassung von Erfahrungsberichten geben.
Um etwas über das Leben nach dem Tod aussagen zu können, müsste man entweder schon einmal in dieser geistigen Welt gewesen und dann wieder zurückgekommen sein, oder man müsste glaubhafte Übermittlungen aus dieser geistigen Welt erhalten haben. Genau auf solche Erfahrungsberichte stützt sich dieser Vortrag. Grundlage dafür bilden eine Unzahl von Nahtodeserfahrungen sowie eine Unzahl von medialen Übermittlungen, meist von Menschen, die entweder von Kindesbeinen an mit Verstorbenen Kontakt haben, oder die im Erwachsenenalter überzeugende und glaubhafte Durchsagen aus der geistigen Welt erhalten haben. Aus diesen zahlreichen Schriften, die wie zu einem Puzzle zusammengefügt werden, gibt der Referent einen Überblick über die unterschiedlichsten Seinsbereiche mit konkreten Vorstellungen der dortigen Lebensweise. U.a. geht er auf den Selbstmord, auf den Unfalltod, auf den Tod von Kindern und Gewaltverbrechern ein. Aus diesen Darstellungen leitet sich dann auch ein adäquater Umgang mit dem Tod und dem Sterbenden ab. Am Ende versucht der Referent,  auf  Fragen zu diesem Thema Antworten  zu geben.

Dienstag, 23. Oktober, 19.30 Uhr
Schelklingen; Rittersaal; Spitalgasse, zwischen Rathaus und Kirche
6,00 Euro Eintritt

Der Referent Dr. Viktor Terpeluk, Diplompsychologe, betreibt eine Praxis für Psychotherapie in Allmendingen-Grötzingen.
Kartenvorverkauf: Buchhandlung AEGIS Laichingen, Buchhandlung Bücherpunkt Blaubeuren


Schauspielerin Anke Siefken präsentiert: „Wer erbt,... muss auch gießen“ - die heitersten und besten Anekdoten der „online“-Oma Renate Bergmann

Renate Bergmann, geb. Strelemann, wohnhaft in Berlin. Trümmerfrau, Reichsbahnerin, Haushaltsprofi und vierfach verwitwet: Seit Anfang 2013 erobert sie Twitter mit ihren absolut treffsicheren An- und Einsichten – und mit ihren Büchern die ganze analoge Welt.

Torsten Rohde, Jahrgang 1974, hat in Brandenburg/Havel Betriebswirtschaft studiert und als Controller gearbeitet. Sein Twitter-Account @RenateBergmann, der vom Leben einer online-Omi erzählt, entwickelte sich zum Internet-Phänomen. «Ich bin nicht süß, ich hab bloß Zucker» unter dem Pseudonym Renate Bergmann war seine erste Buch-Veröffentlichung – und ein sensationeller Erfolg, auf die zahlreiche weitere, nicht minder erfolgreiche Bände  folgten, etwa 2017 „Besser als Bus fahren“ – Kreuzfahrterlebnisse.  Die Themen von Oma Renate sind die ganz alltäglichen: „Was tun, wenn die Aktien plötzlich aufs Zehnfache steigen?“ …oder beim Erben: „Wer  bekommt welche Sammeltasse“? Versprochen: Sie macht noch ordentlich Rambazamba als 82-jährige… - greift viele vertraute Themen zwischen den Generationen auf.
Sie werden sich prächtig amüsieren… - und manchmal auch nachdenklich werden.
Die Anekdoten werden präsentiert von der begnadeten Berliner Schauspielerin Anke Siefken, die in Blaubeuren schon durch verschiedene Auftritte in der Stadtbücherei bekannt wurde.

Freitag, 26. Oktober, 19.00 Uhr
Kleinkunst-Café „Zum fröhlichen Nix“ Blaubeuren, Hirschgasse 1
8,00 Euro Eintritt

In Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei Blaubeuren und Buchhandlung Bücherpunkt.
Kartenvorverkauf: vhs, Stadtbücherei Blaubeuren, Buchhandlung Bücherpunkt


Kinoabend der Demenzinitiative Laichingen
 „Eines Tages“ (Film)  - sensibel und informativ
erzählt dieser Film von Menschen mit Demenz in unterschiedlichen Krankheitsstadien.

In einer Beratungsstelle für Demenzkranke kreuzt sich das Schicksal dreier Familien: Die Geschwister Leon und Annette werden mit der zunehmenden Demenzerkrankung ihrer Mutter konfrontiert, die ein weiteres Alleinleben unmöglich macht. Doch wer soll sich kümmern?
Der Architekt Frieder hat immer größere Probleme mit dem Gedächtnis, teilt sich aus Scham jedoch niemandem mit. Erst als Ehe und Freundschaften zu zerbrechen drohen, nimmt er Hilfe in Anspruch.
Margot lebt hingegen schon lange mit ihrem dementen Ehemann Jakob (Horst Janson) und hat ihr ganzes Leben auf die Pflege abgestellt. Als sich die Krankheit verschlimmert, muss sie lernen, loszulassen.

Dieser Film hat das Ziel, Mut zu machen und mit praktischen Ratschlägen für den Alltag zu unterstützen. Dabei darf ruhig immer wieder gelacht werden, denn Humor hilft sehr dabei, das Verhalten von Menschen mit Demenz zu verstehen.

„… Der Film gefiel besonders durch seine humorvollen Zwischentöne und die leichte Art, ein schwieriges Thema sehr gefühlvoll zu vermitteln….“ Pressetext zum Filmpreis „Lüdia“.

Freitag, 26. Oktober, 19.00 Uhr
Altes Rathaus Laichingen, Weite Straße 1, Bürgersaal
5,00 Euro Eintritt (inklusive Getränk)

Veranstalter: Demenzinitiative Laichingen


Schnuppernachmittag: „Die Wiederentdeckung der Lebensenergie gegen den allgemeinen Erschöpfungszustand“ - Neue Wege der Gesundung und Heilung finden

In einem Interview sagte der Neurowissenschaftler Daniel Levitin vor kurzem, dass ein erwachsener Mensch heute fünfmal mehr Informationen aufnimmt, als noch vor 30 Jahren. Ob in der Freizeit oder bei der Arbeit, die Dichte, die Schlagfrequenz an Informationen ist enorm angewachsen. Nicht verwunderlich, dass sich ein allgemeiner Erschöpfungszustand breit macht.
Die Referentin dieses Seminars Brigitte Lange-Bucher, ist gelernte Krankenschwester, vertraut mit Schulmedizin und alternativen Heilwegen. Sie arbeitet hauptberuflich als spirituelle Lebensberaterin und Heilerin. Durch die Arbeit mit vielen Klienten ist sie überzeugt von der wohltuend-heilenden Wirkung alternativer Techniken: uralte Blockaden können aufgelöst werden und der Heilungsprozess in Gang gesetzt. Ziel ist, Stress abzubauen, das Immunsystem zu stärken, Ängste, Schmerzen und Verspannungen zu lindern und die Rekonvaleszenz nach Krankheiten zu beschleunigen.
Uralte Techniken werden heute mit den Erkenntnissen der Neurowissenschaften kombiniert und versprechen wunderbare Erfolge in vielerlei Hinsicht.
Quantenphysiker und Hirnforscher haben erkannt, wie entspannend es für das Gehirn ist, zur Ruhe zu kommen, Impulse zu setzen, alte Schaltpläne im Gehirn aufzulösen und neue zu erschaffen. Dorthin wo ich die Aufmerksamkeit hinlenke - dorthin fließt die Lebensenergie.

Samstag, 3.November, 14.00 - 18.00 Uhr
Großes Haus Blaubeuren, Webergasse 5 (Eingang Rückseite), Täferstube

Acrylmalerei - Schnupperwochenende
für Einsteiger und Fortgeschrittene

Rosemarie Lamparter, freischaffende Künstlerin, zeigt die Grundtechniken der Acrylmalerei.
3 Kurstermine:
Freitag, 26. Oktober, 17.00 - 19.00 Uhr, Samstag, 27. Oktober, 9.00 - 13.30 Uhr, Sonntag, 28. Oktober, 9.00 - 12.00 Uhr
Anne-Frank-Realschule Laichingen, Mörikestraße 10

Mamas und Töchter nähen bunt und praktisch
für Anfänger und leicht Fortgeschrittene

In diesem Kurs entstehen schöne, kunterbunte oder klassisch-schlichte, einfach unglaublich universelle und praktische „Allzwecktäschchen“. Für Mütter mit ihren Töchtern, aber auch alle anderen die Lust auf ein tolles Nähergebnis haben!
Mit Dorothea Grabner.

Samstag, 27. Oktober, 14.00 - 18.00 Uhr, in Laichingen


Gitarren spielen
für Anfänger ohne Vorkenntnisse
für Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene

Gelernt werden die Grundlagen der Liedbegleitung mit den wichtigsten Akkorden und verschiedene Anschlagsarten (evtl. auch Zupftechniken) anhand  einer Vielzahl von Liedern.

8 Abende, mittwochs, 18.30 - 19.30 Uhr, Gemeinschaftsschule Lonetal Amstetten, Lonetalstraße 15, Beginn: 24. Oktober


Thailändische Küche für Anfänger und Fortgeschrittene

Leckere Gerichte mit Papayasalat, Tomyam Gung Curry usw... Die Kursleiterin Pakwipa Strahl, gebürtige Thailänderin, stellt die besten Gerichte Thailands in einem feinem Menü zusammen.

Donnerstag, 25. Oktober, 18.00 - 21.45 Uhr
Erich-Kästner-Gemeinschaftsschule Laichingen, Max-Lechler-Straße 2


Berufliches Weiterkommen mit Lehrgängen vor Ort:

Jetzt aktualisieren: Fit für den Büroalltag

Im Bereich der Büroverwaltung wird die Software MS Office 2013  mit ihren wichtigsten Bestandteilen Word, Excel, PowerPoint und Outlook kennengelernt und praktisch angewendet.
Zum Abschluss des Seminars erhalten die Teilnehmer/-innen ein aussagekräftiges Zertifikat.

7 Vormittage, samstags, 9.00 - 12.00 Uhr,
20. Oktober, 27. Oktober, 10. November, 17. November, 24. November, 1. Dezember und 8. Dezember
vhs-studio Laichingen, Karlstraße 30, Raum 2


Gesunde Bewegung mit
Yoga und Yoga Nidra - zum Kennenlernen

An diesen Nachmittagen gibt es 75 Minuten Yoga und 75 Minuten Entspannung.
Jeder kann Yoga, einfach losüben, - man muss nicht besonders gelenkig sein.

5 Nachmittage, samstags, 14.30 - 17.00 Uhr, monatlich
Termine: 20. Oktober, 17. November, 8. Dezember, 26. Januar, 16. Februar
vhs-Gymnastikraum Laichingen, Feldstetter Straße 12


vhs für Kinder

Yoga und Entspannung für Mädchen
von 8 bis 10 Jahren

In diesem Einführungskurs lernen Mädchen die Welt des Yoga kennen.
5 Nachmittage, montags, 16.30 - 17.30 Uhr, „Tanz-T-Raum“ Blaubeuren, Weilerstraße 64
Beginn: 22. Oktober

Nähen - jetzt aber mal richtig!!!
für Jungs und Mädels von 9 - 13 Jahren

Zuerst klären wir Fragen über Nähmaschine und Grundkenntnisse beim Nähen, dann legen wir los.
4 Nachmittage, freitags, 14.30 - 17.00 Uhr, 14-tägig,
26. Oktober, 9. November, 23. November und 7. Dezember
Erich-Kästner-Gemeinschaftsschule Laichingen, Max-Lechler-Straße 2

Meine Libelle macht keinen Winterschlaf
für Kinder von 7 - 11 Jahren
in den Herbstferien

Eine hübsche Libelle wird in unserem Kurs aus Draht und Papier gebastelt und anschließend mit bunten Farben bemalt. Die Libelle kann stehen oder aufgehängt werden. So tanzt sie mit dir durch den Herbst und Winter.

Samstag, 27. Oktober, 10.00 - 12.00 Uhr
Albert-Schweitzer-Gymnasium Laichingen, Beim Käppele 8

Italienisch kochen für Kinder
von 8 - 12 Jahren, in den Herbstferien

Kinder bereiten ihre italienischen Lieblingsgerichte zu, erhalten Grundkenntnisse des Kochens und lernen ganz nebenbei, wieviel Spaß es macht, Essen zusammen selbst zuzubereiten und zusammen zu genießen. Mit Daniela Henes, Lehrerin.

2 Vormittage, Montag, 29. Oktober, Dienstag, 30. Oktober, 9.30 - 12.30 Uhr,
Erich-Kästner-Gemeinschaftsschule Laichingen, Max-Lechler-Straße 2

Prüfungsvorbereitung Englisch für Realschüler/innen der Klasse 10: EUROKOM
in den Herbstferien

Dieser Kurs bereitet gezielt und rechtzeitig auf die Prüfung vor.
3 Vormittage, Montag bis Mittwoch, 10.00 - 13.00 Uhr
Großes Haus Blaubeuren, Webergasse 5 (Eingang Rückseite), Täferstube
Beginn:     29. Oktober

Rope-Skipping
für Kinder von 6 - 10 Jahre (Herbstferien)

Rope-Skipping – Seilspringen mal anders!

3 Nachmittage, Montag, 29. Oktober, Dienstag, 30. Oktober, Mittwoch, 31. Oktober,
17.30 - 19.00 Uhr
Daniel-Schwenkmezger-Halle Laichingen, Beim Käppele 6

Backen für Kinder: Schneckennudeln und Weihnachtsgebäck
von 8 -12 Jahren
in den Herbstferien

In diesem Kurs erhalten Kinder Grundkenntnisse  des Backens,  - Hefegebäck wird zubereitet und das erste Weihnachtsgebäck.

2 Vormittage, Mittwoch, 31. Oktober, Freitag, 2. November, 9.30 - 12.30 Uhr
Erich-Kästner-Gemeinschaftsschule Laichingen, Max-Lechler-Strasse

 
    Schenken Sie doch einen Sprachkurs! - Gutscheine gibt’s bei uns!
    entwickelt von cmx Konzepte
     und Webovations
    cmxKonzepte© 
    Sie erreichen uns:
    Montag - Freitag 08.00-12.00 Uhr
    Montag - Donnerstag 14.00-16.00 Uhr

    Volkshochschule Laichingen-Blaubeuren-Schelklingen e.V.

    Wissen und mehr